Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Zahlungsbedingungen

  • Einzel-, Duo- und Gruppenunterricht
    • Mit Unterzeichnung des Vertrages über eine bestimmte Stundenzahl ist je Teilnehmer eine Anzahlung für zwei UE gemäß Preisliste bzw. vereinbarten Preis zu entrichten.
    • Der Restbetrag ist nach dem zweiten Termin fällig.
  • Intensivkurse "Wirtschaftsdeutsch" und Ferienkurse DaF
    • Mit Unterzeichnung des Vertrages über eine bestimmte Stundenzahl ist eine Anzahlung von 100,00 Euro zu entrichten.
    • Der Restbetrag ist spätestens 10 Tage vor Kursbeginn zu zahlen.

2. Rücktritt und Rückzahlung

  • Einzel-, Duo- und Gruppenunterricht
    • Nach der Probestunde (erste zwei Unterrichtstunden) kann der Vertrag noch gekündigt werden.
    • Die Anzahlung gilt dann als Bezahlung des Probeunterrichts.
    • Nach Kursbeginn erfolgt keine Rückerstattung.
  • Intensivkurse "Wirtschaftsdeutsch" und Ferienkurse DaF
    • Der Rücktritt von einem bereits vertraglich vereinbarten Kurs ist schriftlich (per Post oder per E-Mail) bis spätestens 10 Tage vor dem vereinbarten Kursbeginn mitzuteilen. Die Anzahlung wird dann als Bearbeitungsgebühr einbehalten. Der bereits entrichtete Restbetrag wird zurückgezahlt.
    • Wird der Vertrag zu einem späteren Zeitpunkt vor Kursbeginn gekündigt, dann werden nur 50% vom entrichteten Restbetrag zurückgezahlt.
    • Nach Kursbeginn erfolgt keine Rückerstattung.

3. Unterrichtszeiten / Feiertage

  • Das Sprachtraining findet i.d.R. von Montag bis Freitag statt und kann sowohl vormittags als auch nachmittags oder abends erfolgen. Es kann nach Vereinbarung auch am Sonnabend durchgeführt werden.
  • An offiziellen Feiertagen entfällt der Unterricht und wird an einem anderen Tag nachgeholt.

4. Verhinderung / Nichtteilnahme seitens der Teilnehmer

  • Kann ein Teilnehmer am Gruppenunterricht wegen Krankheit, dienstlichen oder persönlichen Verpflichtungen etc. teilweise nicht teilnehmen, so hat er keinen Anspruch auf Erstattung der Kursgebühr oder Nachholen des versäumten Unterrichts zu einem späteren Zeitpunkt.
  • Vereinbarte Termine bei Einzel-, Duo- oder Gruppenunterricht sowie für Intensivkurse "Wirtschaftsdeutsch" müssen mindestens 24 Stunden vor Beginn seitens des Kunden abgesagt werden. Die Termine werden dann nach Vereinbarung zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.
  • Bei Ferienkursen ist die Absage eines Termins bis 24 Stunden vor Beginn durch den Kunden nur bedingt möglich. Eine Terminverschiebung auf einen späteren Termin kann nicht garantiert werden.

5. Verhinderung der Übungsleiterin / Rückerstattung

  • Ist die Übungsleiterin wegen Krankheit oder persönlichen Verpflichtungen etc. verhindert und es kann keine Vertretung gestellt werden, wird der Unterricht nach Vereinbarung nachgeholt.
  • Eine Rückerstattung für ausgefallene Stunden erfolgt grundsätzlich nur, wenn seitens der Übungsleiterin ein Nachholetermin bis 3 Monate nach dem Ausfalltermin nicht gewährleistet werden kann.
  • Bei Ferienkursen erfolgt eine Rückerstattung für die ausgefallenen Stunden, wenn eine Terminverschiebung nicht vereinbart werden kann.

6. Leistungen

  • Der Umfang der Leistungen (Inhalte, Stundenanzahl, Termine, Kursgebühr, Unterrichtsort) ist in einem Vertrag zu vereinbaren.
  • Das CAB-Sprachenforum behält sich das Recht vor, die Preise für seine Leistungen zu ändern.

7. Zeitraum der Leistungserbringung

  • Alle Unterrichtsstunden eines Vertrags müssen, wenn nichts anders vereinbart wurde, innerhalb von sechs Monaten nach Vertragsabschluss genommen werden.

8. Unterrichtsort

  • Der Unterricht wird i.d.R. beim Kunden durchgeführt.
  • Duo- oder Einzelunterricht kann auch zu Hause bei Übungsleiterin vereinbart werden.
  • Kompaktkurse / Sommerkurse, die in Verantwortung der Übungsleiterin organisiert werden, finden normalerweise in Kempten bzw. in Isny statt.

9. Anerkennung

  • Mit der Vertragsunterzeichnung erkennt der Kunde die "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" an.

10. Anzuwendendes Recht, Gerichtsstand

  • Auf den Vertrag ist deutsches Recht anwendbar. Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen.
  • Gerichtsstand ist Wangen.


Argenbühl im Januar 2016